Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
  • Trendguide rhein

    Niederrhein

  • Trendguide rhein 1

    Niederrhein

  • Trendguide rhein 2

    Niederrhein

Trendguide Niederrhein Kultur & Veranstaltungen

Galerie-F GmbH

Bildschirmfoto 2017 09 08 um 09.05.14

So können Sie uns erreichen:

Homepage: Ansehen
Telefon: +49 (0)2826 304
Email an:
Anfahrt: mit Google Maps

Social goo Social twit Social fb

HELGE SCHNEIDER – NIEDERRHEIN – ZEBRAHUHN

WIE BITTE…?

Der als Komiker und Jazz-Musiker bekannte Helge Schneider ist auch Bildhauer. Sein dreidimensionales Zebrahuhn „Bodo“ wird von der Galerie F im niederrheinischen Kranenburg herausgegeben.

Bodo ist ein blauäugiges, schräg grinsendes, gemütliches Zebrahuhn. Die Kranenburger Internet Galerie „Galerie F“ verlegte nach einem ersten Kontakt zu dem bekannten Mülheimer Helge Schneider 2015 zunächst das Schneidersche „Lungenbrötchen“. Es war eine Premiere-Edition auf Plexiglas und bildete besagtes Brötchen auf einer Schachtel Zigaretten ab. Das Brötchen auf der Zigarettenschachtel war auf 50 Stück limitiert und vom Künstler signiert. Es folgte das Zebrahuhn, zunächst als Grafik. Aus der zweidimensionalen Zeichnung wurde die Skulptur entwickelt: Helge Schneider feilte am Entwurf, änderte wieder und wieder Details und entwickelte die Figur immer weiter. Gezeichnet klettert Bodo aufs Brandenburger Tor, steht dick und rund und bunt im Gegenlicht. Jetzt ist er auch dreidimensional und in bronze, vergoldet, versilbert oder als bunter, handbemalter Steinguss zu haben. Moderne und zeitgenössische Kunst namhafter Künstler werden über den Online-Shop der Internet Galerie F verlegt. Rund 50.000 Werke jährlich verkauft die Kranenburger Internet Galerie weltweit. Darunter auch dreidimensionale Grafiken, wie beispielsweise das Zebrahuhn „Bodo“, aber auch andere Arbeiten von Helge Schneider. Der Galerist pflegt den Kontakt zu den Künstlern, die er vertritt. Begonnen hat der Kranenburger mit einer Galerie in Köln, die er während seines Studiums eröffnete. Inzwischen beschäftigt er in seiner Internet Galerie 20 Mitarbeiter, bietet eigene Editionen von Ernst Fuchs, Grafiken von Paul und Mark Kostabi, Daniel Spoerri, Bruno Bruni und Elvira Bach an. 

Aber auch Werke von Gottfried Salzmann, Marcello Morandini, Joseph Beuys, Andy Warhol, Georg Baselitz findet man hier. Wer sich für hochwertige Grafik, Lithografien, Radierungen oder Serigrafien interessiert oder nach handsignierten Zeichnungen und Unikaten sucht, ist bei der Galerie F richtig. Die Kunst-Kategorien auf der Website listen alle Kunstwerke übersichtlich geordnet nach Grafik, Skulpturen usw. auf. 

Museum Schloss Moyland

Bild

So können Sie uns erreichen:

Homepage: Ansehen
Telefon: +49 (0)2824 9510-60
Email an:
Anfahrt: mit Google Maps

Social goo Social twit Social fb

Das Museum Schloss Moyland ist ein Museum für moderne und zeitgenössische Kunst und ein internationales Forschungszentrum zu Joseph Beuys.
Kunst genieSS en und in die Pedale treten Im Rahmen des Projekts Bilder in der Landschaft können sich Museumsbesucher aufs Rad schwingen und die deutsch-niederländische Grenzregion erkunden – und unterwegs die Motive für Kunstwerke aus vergangenen Jahrhunderten entdecken. Den Weg weisen vier neue Radrouten und eine App. Jahrhundertelang hat der alte Kultur- und Landschaftsraum im deutsch-niederländischen Grenzgebiet, der von Rhein, Waal und „Nederrijn“ durchzogene Landstrich mit weitem Himmel und flachem Horizont, Künstler zu großen Kunstwerken angeregt. Zu der 2014 präsentierten Ausstellung „Der Himmel so weit – Landschaftsdarstellungen der Niederrheinlande“ hat das Museum Schloss Moyland ein kulturtouristisches Konzept entwickelt. Es zeigt die Landschaft im deutsch-niederländischen Grenzgebiet aus der Perspektive bildender Künstler und geleitet den Besucher auf eine Zeitreise ins 17. Jahrhundert und wieder zurück in die Gegenwart – stets auf den Spuren der künstlerischen Darstellungen der Niederrheinlande. Der Kunstgenuss wird auf einzigartige Weise mit dem Natur- und Landschaftserlebnis verknüpft, denn mittels der eigens entwickelten Radroute sowie der begleitenden App art&cycle können Besucher die Motive in der Landschaft aufsuchen und mit Bildern vergleichen: Welche Landmarken prägen die Region noch heute? Wie hat sich der Blick der Künstler auf die Landschaft gewandelt? Wo haben Koekkoek, van Ruysdael, Beuys oder van Goyen zu Stift und Pinsel gegriffen? Den Kern bilden vier landschaftlich reizvolle Fahrradrouten, die das Städtedreieck Arnhem, Nijmegen und Kleve miteinander verknüpfen. Die App enthält ausführliche Informationen über die Strecken, die Motive in der Landschaft, die dazugehörigen Bilder und die Künstler und lässt sich bequem vor dem Start der Tour von der Webseite www.artandcycle.de kostenlos herunterladen. Erhältlich für Android-Smartphones und Tablets. Da es sich um ein deutsch-niederländisches Projekt handelt, stehen alle Informationen zweisprachig zur Verfügung.

Rheinmuseum Emmerich

Bildschirmfoto 2017 09 04 um 19.56.02

So können Sie uns erreichen:

Homepage: Ansehen
Telefon:
Email an:
Anfahrt: mit Google Maps

Social goo Social twit Social fb

...mehr als nur Schiffe, sondern auch...

SCHROFMÜHLE

Orig

So können Sie uns erreichen:

Homepage: Ansehen
Telefon: 02431 / 2642
Email an:
Anfahrt: mit Google Maps

Social goo Social twit Social fb

BESICHTIGUNGEN: 08.9.2013 Tag des offenen Denkmals 13.10.2013 Besichtigung Außerdem jährlich am Deutschen Mühlentag (Pfingstmontag) sowie Gruppen, Vereine, Schulklassen nach telefonischer Vereinbarung
 

Nr report